Usbekistan - Türkei: Perlen islamischer Architektur 18. bis 27. September 2019

Buchara - Samarkand - Istanbul Perlen islamischer Architektur - die schönsten Prachtbauten und Märkte der Seidenstraße

Preis pro Person im Doppelzimmer ab 3290

Reisenummer 69429

Buchara - Samarkand - Istanbul

Perlen islamischer Architektur - die schönsten Prachtbauten und Märkte der Seidenstrasse

18. bis 27. September 2019

Es ist eine außergewöhnliche und thematisch besonders spannende Städtereise, die uns zu den schönsten und eindrucksvollsten Städten der Seidenstraße führt. Einzigartige Baudenkmäler, kombiniert mit viel lokalem Ambiente und einer bequemen und entspannten Art des Reisens. Usbekistans Märchenstädte erkunden wir mit dem modernen Zug. Unsere Hotels sind so zentral, dass wir nahezu alle Besichtigungen zu Fuß erkunden. In Istanbul sind wir unterwegs mit Bus, Tram und Boot. So sind wir wirklich vor Ort, tauchen ein in das Leben und genießen alle Vorteile einer entspannten und vielschichtigen Städtereise. Ein großes Thema, eine großartige Kulturreise zur schönsten Reisezeit!

Usbekistans Märchenstädte sind immer wieder eine Reise wert, denn hier sind wir wirkliche Gäste und Freunde. Ob nun in modernen Tashkent mit seinen breiten Prachtstraßen, am wunderbaren Registanplatz in Samarkand oder in den Medressen und Märkten in Buchara - hier sind wir wirklich zuhause. Ganz entspannt reisen wir in Usbekistan mit dem Zug! Buchara und seine charmante Altstadt erwartet uns, wir wohnen absolut zentral, nur wenige Schritte vom Herzen der Altstadt, dem Labi Chaus, entfernt. Entspannt reisen wir mit dem modernen Zug weiter nach Samarkand. Allein der Blick von der Frühstücksterrasse unseres Hotels in Samarkand auf die mächtige Bibikhanum-Moschee ist einen Besuch wert. Von Samarkand fliegen wir weiter nach Istanbul, um hier unser Bild der märchenhaften islamischen Architekturwelt und des alten Orients abzurunden. Die Blaue Moschee, die Hagia Sophia, die Werke des großen Baumeisters Sinan - auch in Istanbul wohnen wir wieder so zentral, dass wir nahezu alles zu Fuß besichtigen können. Es sind wunderbare Tage, an denen uns nicht nur die beeindruckenden Baudenkmäler faszinieren, sondern vor allem auch die Offenheit und Freundlichkeit der Menschen. Wir bummeln und besichtigen, aber was noch wichtiger ist, wir machen dies mit unseren Freunden und reisen ganz nach dem Motto des östlichen Sprichworts „In der Ferne einen guten Freund zu treffen, ist wie labender Regen nach langer Trockenheit“.

18. September, Mittwoch: Flug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Tashkent, Usbekistan.

19. September, Donnerstag: Ankunft in den frühen Morgenstunden und Transfer ins Hotel. Nach dem späten Frühstück erkunden wir das moderne Tashkent. Mit breiten Prachtstraßen, Parks, dem großen Markt und modernem Ambiente. Wir benutzen die U-Bahn, besuchen den Hast-Imam-Komplex und die Handschriftensammlung mit dem Koran des Kalifen Uthman. Abends kehren wir in einem der schönen Gartenrestaurants von Tashkent ein. Hoteleübernachtung, (-/-/A)

20. September, Freitag: Mit dem modernen Zug nach Buchara.Wir nehmen den Morgenzug von Tashket nach Buchara. Mit dem hochmodernen und komfortablen Afrosiab reisen wir ins Mittelalter. Ankunft in Buchara am frühen Mittag und Fahrt zu unserem liebenswerten und charmanten Heritage-Hotel. Der lauschige Innenhof lockt zur schattigen Mittagsrast. Dann beginnen wir unseren ersten Rundgang, der uns zum Bazar, zum mächtigen Minarett der Kalon-Moschee und zur Kaffepause am Labi Chaus Platz führt. Es ist einfach nur Staunen und Bummeln, es gibt so viele Details zu entdecken, jeder Schritt ist voller faszinierender Blicke. Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant, dann vielleicht doch noch ein Kaffee am großen Platz? Hotelübernachtung. ( F/-/A )

Usbekistan - Türkei: Perlen islamischer Architektur

21. September, Samstag: Bucharas verwinkelte Altstadt. Gemeinsam schlendern wir durch die Altstadt, besuchen die ein oder andere abseits gelegene Moschee und die alte jüdische Synagoge. Natürlich führt uns unser weg auch zur großen Festung Ark, der gegenüberliegenden filigranen Moschee und zum netten Kaffeehaus im Stadtpark. Und dann wäre da natürlich noch der Kuppelbazar, der Besuch beim unserem Freund, dem Messermacher, der Brotbäckerei oder dem Musiker, der uns die Vielfalt usbekischer Musikinstrumente nahebringt. Ein kompakter, perfekter  und erlebnisreicher Tag im Mittelalter.  Gemeinsames Abendessen in einem netten Restaurant in der Altstadt. Hotelübernachtung.  (F/A)

22. September, Sonntag: Die Märchenstadt Samarkand erwartet uns!.Wir genießen noch einmal den ganzen Vormittag in Buchara, haben zeit für uns, noch einmal den ein oder anderen Höhepunkt zu besichtigen. Dann nehmen wir am frühen Nachmittag den Zug, der uns in etwa zwei Stunden bequem nach Samarkand bringt. Hier beziehen wir unser familiäres und so märchenhaft gelegenes kleines Hotel direkt an der Bibikhanum-Moschee. Der große Markt ist nur wenige Schritte entfernt, der sagenumwobene Registanplatz ebenfalls. Wir bummeln in den Abend hinen, schlendern und staunen ob all der blauen Kacheln. Unser Abendessen ist heute auf der Dachterrasse - besser kann man nicht speisen. Hotelübernachtung. (F/-/A)

23. September, Montag: Samarkand - Timurs Traum vom Nabel der Welt. Ein Tag, der den prunkvollen Bauten Timurs und Ulu Begs gewidmet ist. Ob am Registanplatz, am Grabmal, in der Bibikhanum-Moschee oder in der Nekropole Shah-i-Sinda - es ist ein Traum in blauen Kacheln. Usbekistans islamische Prachtbauten sind liebevoll und aufwändig in den letzten Jahren restauriert worden. Es ist eine wahre Freude, hier zu staunen und/oder zu fotografieren. Ein Tag mit so vielen unterschiedlichen Höhepunkten. Gemeinsames Abendessen. Hotelübernachtung. (F/-/A)

24. September, Dienstag: Abscheid von Samarkand. Ob nun das Große Observatorium Ulu Begs oder die Papiermanufaktur Meros, das Grab des Propheten Daniel oder ein Spaziergang durch das russische Viertel - jede Minute heute ist ein Schwelgen. Schöner und entspannter kann man kaum reisen und besichtigen. Wir haben noch einmal einen ganzen Tag für uns in dieser wunderbaren und herzlichen Stadt. Beim gemeinsamen Abendessen kommt sicher Wehmut auf. Wir ruhen uns im Zimmer  aus, dann nehmen wir den frühen Morgenflug nach Istanbul.(F/-/A)

Samarkand - Buchara - Istanbul

25. September, Mittwoch: Ankunft in Istanbul am Morgen und Fahrt zu unserem Hotel direkt an der Mauer des Topkapi-Palastes. Wir kommen an, entspannen uns etwas, dann beginnen wir unseren gemeinsamen Rundgang. Topkapi, Hagia Sophia, Blaue Moschee. Den filigranen Bauten der usbekischen Wüstenstädte stehen nun die großen Namen osmanischer Prachtbauten gegenüber. Sie vervollkommnen unser Bild islamischer Architektur, spannen einen weiten Bogen und setzen ganz neue Akzente. Ägyptischer Bazar, der große Bazar, vielleichtd er Besuch in einem Hamam.  Wie schon bei früheren Istanbulreisen wollen wir auch diesmal genau abwägen zwischen Genuss und Besichtigung, zwischen großstädtischem Leben und kleinen Pausen. Istanbul ist eine so facettenreiche und lebendige Stadt - schön, wieder einmal hier zu sein. Und wie auch bei unseren früheren Reisen werden wir in Istanbul uns mit Tram, Bus und Boot fortbewegen. Kein Stau, kein unnützes Warten, sondern eintauchen in eine der lebendigsten Städte, direkt an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien. Unser Abendessen ist in einem netten Restaurant in der Altstadt - natürlich zu Fuß zu erreichen. Hotelübernachtung (F/A)

26. September, Donnerstag: Höhepunkte am Bosporus. Heute genießen wir es, in Istanbul nicht hetzen zu müssen und doch so viel zu sehen. Unser türkischer Freund zeigt uns nicht nur die großen und berühmten Baudenkmäler islamischer Architektur, sondern eben auch die kleinen und versteckten Schönheiten. Bauhaus am Bosporus - auch das gibt es. Lassen Sie sich also überraschen. Ganztägiger Rundgang mit netten kleinen Pausen und einer besonderen Mittagsrast. Gemeinsames Abendessen im Restaurant. Hotelübernachtung. (F/A)

27. September, Freitag: Ein Vormittag zum Bummeln und Einkaufen. Es sind nur wenige Minuten bis zum Großen Bazar und nur drei Stationen mit der Trambahn zur Istikklalstraße. So kann jeder für sich noch einmal die Zeit nutzen, vielleicht aber nützen wir auch die U-Bahn vor der Hoteltür, fahren auf die asiatische Seite und nehmen das Boot zurück. Mittags dann Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am späteren Nachmittag in München.  (F/-/-).

 

Preis:                                  € 3.290,-
Einzelzimmerzuschlag:       € 590,-

Enthaltene Leistungen: Flug München - Tashkent und Samarkand - Istanbul - München mit Turkish Airlines / Transfers und Fahrten lt. Programm /  8 x  Hotelübernachtung ***/****  im DZ / 8 x Frühstück, 7 x Abendessen / Eintritte  laut Programm / deutsch sprechender örtlicher Reiseleiter / Entdeckertouren Reiseleitung

 

 

Hinweise

Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 2
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 8
Maximalteilnehmerzahl: 15
Veranstalter: Entdecker Touren by Klingsöhr Reisen, Oberföhringer Strasse 172, 81925 München

Termine

Usbekistan - Türkei: Perlen islamischer Architektur 18. bis 27. September 2019

Buchara - Samarkand - Istanbul
Perlen islamischer Architektur - die schönsten Prachtbauten und Märkte der Seidenstraße

18.09.2019Mittwoch, 18. September 2019 - Freitag, 27. September 2019
10 Tage / 9 Nächte

3290 EUR

 

Kontakt

Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



Wir freuen uns darauf, Sie auf einer unserer Entdeckertouren begrüßen zu dürfen.
Sie planen eine individuelle Reise? Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung.
Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:

Entdeckertouren – eine Marke des
Reisebüro Klingsöhr
Oberföhringer Strasse 172
81925 München

Telefon 089/9570001
eMail: kontakt@entdeckertouren.com

Empfehle unsere Webseite!

Entdeckertouren bei Facebook.

Find us on Facebook